Ein Lebensbaum für den kleinen Timon

Ein neues Babybauchkunstwerk hat mein Atelier verlassen. 😍

Die Mama hatte sich für ihren kleinen Timon einen Lebensbaum 🌳🍃gewünscht mit kräftigen Wurzeln und etwas Neuseeland sollte auch in der Gestaltung vorkommen. Zum Beispiel symbolisch mit der Spirale („Koru“). Das Koru ist die spiralförmige Darstellung eines jungen, sich gerade öffnenden Blattwedel des neuseeländischen Silberfarn und steht symbolisch für die Reinheit in dieser Welt und für ein neues Leben. Irgendwie kam mir gleich der Klimtbaum in den Sinn. Er vereint den Lebensbaum mit Spiralen und somit habe ich als Umsetzung einen Baum in der Art nur in den Wunschfarben und mit Wurzeln für die Bemalung vorgeschlagen.
Und weil die Farbe grün auch eine Rolle spielen sollte, hat Timons Lebensbaum auch Blätter. Ich weiß nicht, was der Herr Klimt dazu gesagt hätte. Ich mag das Ergebnis sehr. <3 Der Baum ist nach und nach in mehreren lasierenden Schichten entstanden. Wenn man den Bauch in natura sieht, haben die Äste dadurch wirklich eine schöne Dynamik, die ich mit den Fotos gar nicht einfangen konnte. Eine besondere Herausforderung war die Verzweigung der Äste auch über die Rundungen schön und fließend zu malen, ohne störende „Absätze“.
.
Danke für diesen schönen Auftrag. 😘